Mittwoch, 8. Mai 2013

An Himmelfahrt ist Vatertag

Anlässlich des Vatertags ein Post von einem vaterlosen Tag: Da unser Vater im fernen Berlin unterwegs war, unternahmen wir einen Ausflug ohne ihn. Ziel war der Chinesische Garten in Frankfurt.
Wer hier aus der Ecke kommt und noch nicht oder schon lange nicht mehr dort war, dem sei dringend geraten, mal hinzufahren! Allen anderen sowieso, denn dieser Miniatur-China-Park ist wirklich ein wunderschönes, idyllisches Kleinod!
Es heißt zurecht, "diese außergewöhnliche Anlage [strahle] eine besondere Ruhe und fernöstliche Ästhetik aus. Umgeben von dicken Mauern und abgeschirmt von der Großstadthektik (...) ist der Garten ein 4.000 Quadratmeter großer „Frühlingsblumenort“ mit 22 Landschaftsfenstern, einer Marmorbrücke, verschiedenen Pavillons, einem großen Teich und sogar einem Wasserfall." Quelle

Zunächst stärkten wir uns mit leckeren Käsekuchenmuffins und chillten ein wenig im saftigen Gras des Bethmannparks, bevor wir uns dem asiatischen Mikrokosmos hingaben.

Warum die Kinder allerorts so fasziniert in den Teich schauen? Hier schwimmen fette Karpfen in Massen und dazu kann man noch Wasserschildkröten beobachten!
Ein Traum für Groß und Klein dieser Park, nicht wahr?

Kommentare:

  1. oh ja, da müssen wir auch mal wieder hin. Das letzte Mal waren wir vor knapp 3 Jahren, kurz nach Noras Geburt, mal da. Jetzt, wo die Minis mobil sind, macht es ihnen sicher Riesen-Spaß :)
    (Wir waren gestern auch allein, aber auch noch krank, sodass der Papa eh keine Freude an uns gehabt hätte :)
    Schönes Wochenendeee!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein toller Tipp für unseren nächsten Besuch in der großen Stadt, danke dir.

    AntwortenLöschen