Sonntag, 3. März 2013

Grimmige Hasen

Was guckt Ihr denn so böse? Nur, weil ich Euch ohne Milch und Eier gebacken habe?

Nachdem mein obligatorisches Osterbackwerk letztes Jahr noch so aussah, strotzt es in Muffinform dieses Jahr geradezu vor Gesundheit:

3 dicke Möhren

2 Schnapsgläschen Agavendicksaft

100 ml Pflanzenöl oder Margarine

100 ml Wasser

3 TL Zimt

1/2 TL Vanille

1 Pck Backpulver

200 g Dinkelmehl

200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse oder Mandeln)

alles vermischen und ca.25 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.
Die Backzeit nutzen, um aus Karottenscheibchen Hasenköpfe zu schnitzen und diese mit Zartbitteraufstrich und Amaranthpops auszugestalten :-)

Wer möchte, kann noch Zuckerguss drübergeben - fällt bei uns allerdings weg, denn auf industriellen Zucker verzichten wir ja gerade ebenfalls.... - vegan sucks!

Kommentare:

  1. Die Klopfer sehen in der Tat etwas traurig aus *kicher* Und? Wie läuft das vegane Leben so? Hab letzte Woche kurz an dich gedacht! Noch einen wundertollen Sonntag!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht trotzdem lecker aus! Aber ich bin schon froh, dass ich nicht faste, v.a. nicht so wie Ihr – ich darf sie also mit Zuckerguss machen ;-).

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Du ziehst das ja wirklich konsequent durch!
    Hach, wo ist nur mein Idealismus? Aber du machst mir Lust auf Oster-Backen!

    Sonnige Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  4. haha, die sehen ja lustig aus, daür, dass sie etwas beleidigt dreinschauen :) Mit Möhrenkuchen kann man mich jagen (ob vegan oder nich), daher steht der bei uns aussen vor :) Aber nach meinem letzten Hefeteigerfolg werde ich wohl einen Osterhefekranz machen und Hefefruchtkuchen und Dampfnudeln und und und..das muss erstmal zelebriert werden :) (Allerdings mit Industriezucker)
    lG, Grit

    AntwortenLöschen