Sonntag, 7. April 2013

Auf einen Streich

Schon längst wollte ich diesen leckeren, veganen Aufstrich präsentiert haben:

Sonnenblumen-Aufstrich

Grundrezept

250 g Sonnenblumenkerne 4-5 Stunden in reichlich Wasser einweichen.
Anschließend überschüssiges Wasser abschütten und die Sonnenblumenkerne fein pürieren. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen, um eine cremige, streichbare Konsistenz zu erhalten.

Geschmacksvariationen

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, was schmeckt, kann hinzugegeben und mitpüriert werden!

Einige Ideen als Anregung:

Tomate/Paprika

getrocknete Tomaten, 1 rote Parika, Zitronensaft, Olivenöl, Tomatenmark, 1 Knoblauchzehe, Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln, alles zusammen mit den Sonnenblumenkernen pürieren, nach Belieben mit anderen frischen oder getrockneten Kräutern (Basilikum, Rosmarin,...) verfeinern

Apfel/Meerettich

1 bis 2 Teelöffel Meerettich, 1/2 geriebener Apfel mit den Zustaten zum Grundrezept pürieren

Gurke/Dill

Gundrezept mit 1 Bund frischem Dill pürieren, 1/2 Salatgurke fein reiben und untermischen, kein extra Wasser hinzufügen

Kräuter

mit frischen Kräutern pürieren (Schnittlauch, Petersilie, Kresse.... )

Oliven/Knoblauch

grob hacken und mitpürieren

Karotte/Curry

...


Alles sehr sehr lecker und zudem ganz einfach herzustellen! Der Aufstrich ist sehr gesund und vielseitig verwendbar, er passt z.B. auch wunderbar zu Pellkartoffeln oder zu Salat!
Im Kühlschrank hält er sich etwa 3 Tage. Probiert's doch mal!

Kommentare:

  1. Uhhhhh! Das hört sich echt lecker an. Werde ich im Hinterkopp behalten. Für dich nächste bzw. erste grillende Gartensause. Entschuldige bitte meine momentane Kommentarabstinenz, aber irgendwie ist hier grad die gärtnerische Hölle los^^ Fühl dich feste gedrückt und starte fein in die Woche, Liebes!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. ahh, seid Ihr immer noch vegan unterwegs? Ich habe letztens im Hugendubel La Veganista angeschaut und fand die Rezepte ganz interessant (im positiven Sinne) :)
    Übrigens bin ich nun auch wieder aus dem BlogSchlaf erwacht.
    Schnieke Grüße,
    Grit

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Ihr habt es sogar noch konsequenter mit den Kindern durchgezogen, ich habe alle deine Beiträge eben durchgeschaut - RESPEKT :-)!!!
    Und das vegane Dinner ist ja mal großartig!!!

    AntwortenLöschen