Donnerstag, 24. Januar 2013

Türkranz, der ich weiß nicht wievielte

Hier bei Tausendschöns hab ich eine schöne Kranzanleitung gefunden und gleich umgesetzt:

Stoffreste mit Stecknadeln um einen Kranz stecken, nach Belieben was Nettes als Hingucker drauf, fertig!

Ich weiß, ich weiß, Kränze sind speziell und für viele Inbegriff von Spießertum und Überflüssigkeit, aber ich gestehe, ich stehe drauf und finde es schön, wenn der Eingangsbereich nicht ganz so langweilig aussieht. Und außerdem, jetzt mal echt, dieser hier nimmt sich doch sehr zurück, oder?

Weniger reduzierte Kränze können sich Interessierte hier ansehen:

Herbst-Kränze

Ganzjahrespieps-Kranz

Weihnachts-Kranz

Oster-Kranz

Kommentare:

  1. Voll super! Danke für die Idee :-) Wie es der Zufall will, habe ich auch noch so einen Kranzrohling zuhause ...
    Ich mag Kränze übrigens auch. Trau mich nur irgendwie nicht, in unsere neue, superduper-Iso-Haustür eine Befestigungsvorrichtung reinzuhauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bekam da auch Ärger... aber es ist doch nur ein klitzekleines Nägelchen von 2mm!

      Löschen
  2. Ich bin wirklich kein großer Kranzfan - aber Deine gefallen mir immer sehr gut! Auch dieser hier ist so wunderbar und so schön reduziert :-). Vielleicht muss ich jetzt doch auch mal einen machen.
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  3. :-) Mach mal, steter Tropfen höhlt den Stein...

    AntwortenLöschen