Mittwoch, 2. Mai 2012

Kann wirklich jedes Kind schlafen lernen?



20120502-112155.jpg
...bei meinem Jüngsten geb ich die Hoffnung bald auf....seufz!

Kommentare:

  1. Oh nein .. das ist eins der schrecklichsten Ratgeber die ich jeh gelesen habe. Das Buch propagiert es die kleinen Schätzchen schreien zu lassen , was in meinen Augen ein absolutes NOGO ist ! Das Buch hab ich auch darmals aus verzweiflung gekauft, aber es ganz schnell wieder aus der Hand gelegt. Hab es tatsächlich weggeworfen , weil ich es nicht verkaufen wollte... denn will nicht dass ne andere Mami vll die Tie Tips auchnoch anwendet :-/

    AntwortenLöschen
  2. Meins ist aus der Bücherei. Aber was hast Du stattdessen gemacht? Die Schlafprobleme "einfach" durchgestanden? Hilfe!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab da ein Buch empfohlen bekommen ( Schlafen statt Schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte ) hab es aber nichtmehr gebraucht , weil da wieder alles okay war bei uns :-)
    Mit ganz viel liebe und verständniss hats geklappt.

    Ich finde alles ist besser wie ein Kind schreien zu lassen :-/
    Die kleinen fühlen sich dabei total schrecklich.

    Dazu fällt mir ein toller text ein zum nachdenken :

    "Du stehst im Supermarkt. Dein Kind ist im Einkaufswagen und Du unterziehst die Tomaten einer gründlichen Prüfung. Sie haben den Test bestanden, doch als Du sie in den Einkaufswagen legen willst, ist er weg ... WEG!! Mit Deinem Kind! Es ist WEG!! Dein Herz beginnt zu schlagen. Panik kommt in Dir hoch. Du fängst an zu suchen, doch der Wagen ist nirgendwo zu sehen. Die Menschen um Dich herum schauen .........dich nur verständnislos an. Du bittest verzweifelt um Hilfe, fängst an zu weinen, doch keiner hilft. Alle schauen nur. Manche Leute sagen: "Ach ist doch nicht so schlimm. Er/Sie kommt bestimmt gleich wieder." oder "Alles ist gut, regen Sie sich nicht auf, alles ist gut". Keiner tut was… NICHTS IST GUT! Ohnmacht durchbohrt dich wie ein Schwert. Hilflos, verzweifelt, voller Panik und Angst, dass Du dein Kind vielleicht nie wieder sehen wirst ….
    SZENENWECHSEL Ein Baby wird liebevoll von seiner Mutter ins Bett gebracht. Alles riecht gut, schmeckt gut, und sie haucht ihm liebevoll etwas ins Ohr. Doch plötzlich ist die Mutter weg! Panik kommt hoch. Es fängt an zu suchen, doch seine Mutter ist nirgendwo zu sehen. Es beginnt zu suchen, zu weinen, doch niemand hört. Es versucht auf sich aufmerksam weint verzweifelt lauter. Keiner kommt! Ohnmacht durchbohrt es wie ein Schwerz. Hilflos, verzweifelt, voller Panik und Angst, dass es seine Mutter niemals wieder sehen wird. Es verstummt, schont seine Ressourcen, um sein Überleben zu sichern. Instinkt nennt man das. Bloß ruhig verhalten, damit es nicht zur Beute wird. Es schläft ein. Ruhe…. Und es gibt Leute die sagen: Das müsse es lernen! "


    Finde der Text zeigt deutlich , was man dem Kind mit dem Schreien lassen antut

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort und den Tipp. Werd ich mir mal besorgen, das Buch! Da hattest Du ja echt Glück, dass sich das Problem bei Euch so schnell gegeben hat!

    AntwortenLöschen
  5. Hello!
    Nunc feugiat sem at odio suscipit eu luctus dolor blandit. Proin vitae magna sed nulla iaculis pretium.

    AntwortenLöschen