Sonntag, 24. Juni 2012

Ein Täschchen für Mutti

Eine eigene, schicke, kleine Tasche besitze ich eigentlich schon lange nicht mehr. Stattdessen trage ich stets und ständig zusätzlich zum 11kg-Baby einen riesen Sack mit mir rum, in dem sich alles befindet, was Muttis wie ich eben so brauchen: 3 Trinkflaschen, Snacks, Wickelutensilien, Wechselwäsche fürs jüngst stubenrein gewordene Töchterchen (sicher ist sicher), Sonnencreme, Pflaster, Kopfbedeckungen (am besten gleich mehrere, gegen Sonne und Regen), Gummibärchen zum Trösten oder Bestechen, Schnuller etcetera pp. Daneben natürlich auch noch mein Handy, welches ich in dem ganzen Wust zuverlässig überhöre oder zu spät an die Oberfläche befördern kann, wenn es klingelt. Außerdem mein Schlüsselbund, der meist beim Verlassen des Hauses, da eh schon zu spät!, unachtsam reingeworfen wird und dann bis auf den Grund des Sackes runterrutscht und deshalb später vor der Haustür von mir panisch gesucht wird. Dazu mein Portemonnaie, welches sich ebenfalls gerne so unscheinbar unter die Menge der Sachen mischt, dass es sogar schon vorkam, dass ich einen ganzen Einkauf an der Kasse stehen ließ in der irrigen Annahme, ich hätte es zu Hause vergessen. Kurzum, ich träume von einer eigenen Tasche nur für mich und meine bescheidenen Habseligkeiten!
Und jetzt habe ich zu diesem Wunsch auch noch den passenden Shop entdeckt - bei Häute kann man sich seine Tasche ganz nach seinen Wünschen gestalten und nähen lassen. Wow!


20120624-205324.jpg
Also das ist ja genau mein Ding! So eine will ich! Schade, dass sie natürlich nicht billig sind. Das Modell muss also gut überlegt sein und möglichst zu allem passen. Ich bastle noch... Aber schön sind die Taschen, oder?
Ich schaue übrigens ganz gerne Alles Klara (ein bisschen seicht, aber ganz unterhaltsam. Für Tiefgang habe ich derzeit ohnehin keine Nerven) und da hatte ich so eine Tasche schon immer an Klara bemerkt und für gut befunden. Gute Ausstatterin haben die da!

Keine Kommentare:

Kommentar posten