Freitag, 30. März 2012

Gerippte Lampen

Kurze Einführung für Nicht-Frankfurter:
Ebbelwoi ist Apfelwein und wird in Frankfurt sehr gerne getrunken. Serviert wird er zunächst im Bembel

20120330-133513.jpg
und von dort aus kippt man das Stöffche ins Gerippte, einem Glas mit Rautenmuster. Nun kann der Äppler nach Belieben noch sauer gespritzt werden, indem man ihn mit Sprudelwasser verdünnt. Kulturbanausen und Nicht-Frankfurter mischen ihn auch gerne mit Limo, dann nennt er sich süß Gespritzter.

Da wir in Frankfurt wohnen, sich die Gläser hier überall finden lassen und zudem neue Lampen über'm Küchentisch haben wollten, hier die neue Wohnidee:
Lampen aus Gerippten

0,5l Gläser kaufen

20120330-144313.jpg
Zum Glaser bringen, fragen, ob er ein Loch reinbohren kann. Trotz abschätzender Blicke und verbal geäußertem Widerstand ein Loch reinbohren lassen

20120330-144411.jpg

20120330-144417.jpg
Fassung reinschrauben, aufhängen

20120330-144521.jpg

20120330-144529.jpg
Wir haben dann außerdem noch bunte Stromkabel verwendet. Die gibt es hier: Textilkabel Loewinstein

Kommentare:

  1. uj, schön! Und wie ist das Licht?

    AntwortenLöschen
  2. Find ich sehr schön!
    Vor allem, weil wir sowas mal in ähnlich gemacht haben (damals hatten wir einen Mitbewohner, der irgendwo die Möglichkeit hatte, Löcher in Glas zu bohren). Bei uns waren es allerdings umgedrehte Orangina-Flaschen, deren Boden jetzt fehlt.
    Was mich brennend interessieren würde: Wie sieht bei euch die Aufhängung aus (einfach an der Decke?)? Bei uns stecken die vier Lampen in einer Stahlstange. Irgendwie finden wir das mittlerweile nicht mehr so schön und überlegen uns Alternativen...

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs Lob! Also das Licht ist viel heller, die Rauten reflektieren ganz gut. Aufgehängt haben wir die 3 Lampen an einer Ikea-Deckenschiene. Die ist ganz gut, da kann man die Lampen beliebig anordnen und verändern, ohne jedes Mal neue Ylöcher in die Decke bohren zu müssen.
    http://www.ikea.com/ms/de_CH/pdf/Buying_Guides/SAENDA_d.pdf

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Hinweis!
    Das werd ich mir mal für den nächsten Ikea-Besuch merken :-)

    AntwortenLöschen
  5. Als geborenes Frankfurter Mädchen bin ich ganz begeistert von deiner tollen Idee. Beim Flughafen Bonames kamen gleich Erinnerungen hoch, wir haben in der Nähe gewohnt. Hab eine schöne Woche. Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Hi,
    Tolle Lampen!
    Was sind das für schöne Fassungen?

    AntwortenLöschen
  7. Danke! Wieder mal vom Schweden: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00150202/

    Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Ich hätte nur eine Frage: Könnten Sie mir vielleicht den Namen des Glasers verraten, der Ihnen die Löcher gebohrt hat? Mir wurder leider schon von zwei Glasern versichert, sie hätten die Gerätschaften nicht (inzwischen wurde ich nach Usingen verwiesen :-( ) Tausen Dank im Voraus!
    Alicia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo! Wir haben das damals in Ginnheim machen lassen, Glaserei Besler in Eckenheim macht das aber auch! Grüße Lena

    AntwortenLöschen