Dienstag, 22. Mai 2012

Tipps befolgt

Gerade noch rechtzeitig, bevor wir wieder mal in meine Geburtsstadt Köln gefahren sind, las ich hier, dass es sich lohnt, dort die Berrenrather Str. aufzusuchen.
Das haben wir dann auch in die Tat umgesetzt und auf ging's in den Stadtteil Sülz. Eine originelle Idee der Geschäftsleute: Viele hatten als Deko bunt angesprayte Fahrräder vor der Tür. Außerdem befand sich bei den tollsten Läden (Bild Lillyed und Frau Marzi) jeweils auch noch ein Männer-Bänkchen für gelangweilte Begleiter.
Inspirierend: Den (zugegeben auf dem Foto kaum erkennbaren) Krepppapier-Kranz will ich demnächst auch mal basteln (dann mit besserem Foto). Der wehte so schön im Wind.
Empfehlenswert auch die Gustavstraße, eine Seitenstraße der Berrenrather. Dort gibt's zwei Filialen von Myo, die eine mit tollen Kindersachen und eine mit superschönem Nähzubehör. Hab mir da neben witzigen Knöpfen ein paar Stoffrestchen aus der Reste-Kiste geschnappt und gleich mal wieder die hübschen Stoffresteblümchen hergestellt.


20120523-132757.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen